Einkaufen in Minsk – was aus Minsk mitbringen

Einkaufen in Minsk – was aus Minsk mitbringen

In Minsk kann man nicht nur für sich gute Einkäufe machen, sondern auch für Ihre Verwandten und Freunde schöne Geschenke und Souveniers besorgen. In Belarus hergestellte Waren bieten TD na Nemige (ul. Nemiga 8) oder TZ Stolitsa (pl. Nesawisimosti) an. Und bekannte Weltmarken sind in TZ Samok (pr. Pobeditelej 56) und TRZ Galleria Minsk (pr. Pobeditelej  9) zu finden.

Was bringen Touristen aus Belarus mit: nationale Souvenirs

Ethno Taschen. Die sind heutzutage ein Ӧko-Produkt im Modetrend. Normalerweise werden solche Taschen ausschlieβlich aus Naturmaterialien hergestellt und mit nationalen Ornamenten geschmückt.

Preis: so eine Tasche kostet relativ nicht viel – von 20 bis 50 BYB.

Becher aus Keramik. So ein Souvenir ist etwas banal, doch wirklich authentisch. So ein Becher kann mit Bildern von altem Minsk, Schloss von Neswisch oder Belaweschskaja Puschtscha bedruckt werden.

Preis: so ein Becher kostet gegen 20 Rubel, ist in praktisch jedem Souvenirladen zu kaufen.

Walenki (Filzstiefel) oder Wareschki (gestrickte Handschuhe). Ein super Geschenk für junge Damen. Um so mehr sind solche Sachen in Belarus von wirklich ausgezeichneter Qualität. Es empfiehlt sich, Walenki und Wareschki nicht in Standartwarenhäusern, sondern bei belarussischen Designern zu kaufen. So erhalten Sie ein wirklich einzigartiges Produkt.

Preis: beginnt ab 30 Rubel.

Einkaufen gehen in Minsk: essbare Geschenke

Süßwaren. Es ist üblich, dass sich die belarussischen Süßigkeiten durch natürliche Zutaten kennzeichnen. Das ist wahr. Das heiβt, einem Touristen lohnt es sich etwa in einen Firmenladen von Komunarka in pr. Pobeditelej zu kommen. Insgesamt kann man die einheimischen Produkte in jedem Supermarkt finden. Wir raten durchaus, die Bonbons Krasnaja Schapotschka (Rotkäppchen) und Griliasch w Schokolade (Erdnusskonfekt) sowie Schokolade Alionka zu kaufen.

Preis: erstaunlich günstig – für ein Kilo gute Bonbons ab 8 Rubel.

Honig. In Belarus ist dieses Produkt hochwertig. Es gibt aber einen Tipp: kaufen Sie keinesfalls Honig in SB-Warenhäusern. Meist wird da eine billige Reproduktion angeboten. Kaufen Sie lieber Honig auf Märkten (Markthallen) solchen wie Komarowka. Sollten Sie eine Autoreise unternehmen, halten Sie in einem Dorf an. Da kann man Honig bei Dorfbewohnern kaufen.

Preis: 1 Liter Honig kostet ab 15 Rubel.

Was lohnt sich probieren und mitnehmen: alkoholisches Nationalgetränk

Samogon (selbstgebrannter Wodka). Im Lande gibt es nur einige Orte, wo dieses urwüchsige Getränk legal hergestellt wird. Da gibtʼs noch mehr: man kann es nicht nur probieren, sondern zum Mitnehmen kaufen. Hergestellt und verkauft wird Samogon in Volkskundemuseen Dudutki und Dukorski Maentak. Übrigens sind diese Orte selbst sehr sehenswert.

Preis: ab 2 Rubel je 50 g

Sbiten (alkoholfreies, manchmal alkoholhaltiges Heißgetränk). In Litauen, Ukraine oder Russland finden Sie kaum qualitativen Sbiten. Belarus ist gerade der passendste Ort zum Probieren. Das Rezept von Sbiten ist übrigens schon einige Jahrhunderte alt. Was die Zutatenliste angeht, so enthält sie aussschlieβlich Kräuter. Dank diesen gewinnt der Sbiten seinen einmaligen Geschmack. Zwar ist er in Minsk nicht einfach zu finden.

Preis: ab 5 Rubel pro 0,5 Liter.

Krambambula. Noch ein einheimisches Produkt, welches bestimmt bei Gästen für Interesse sorgen wird. Man muss aber sofort beachten: das Getränk ist sehr stark, denn es aus Wodka, Honig und Gewürze besteht. Probieren kann man ihn nur in Restaurants mit belarussischer Küche Talaka, Kamianitsa und Kuchmistr.

Preis: ab 3 Rubel je 50 g

Ein Tipp! In der letzten Zeit erreichten die belarussischen Bierbrauer ein sehr zufriedenstellendes Niveau. Sie können ganz ruhig mit bekannten Weltmarken chancengleich konkurrieren. Natürlich kann man eine Flasche Bier aus dem Regal in einem Supermarkt nehmen, aber besser ist es, vom Faβ zu probieren. Legen Sie etwas Wert auf Bier-Restaurants von Minsk.