Feste

In den Frühlingsmonaten gibt es viele Feste und kulturelle Ereignisse in Weißrussland.
Im März sind die traditionelle Masleniza (Woche vor dem Beginn der orthodoxen Fastenzeit) mit Pfannkuchen und Feierlichkeiten, sowie der Frauentag.


Im April feiert man Ostern mit Kreuzprozessionen, und im Mai – den Tag des Sieges (einen gesetzlichen Feiertag am 9. Mai).
Ende Mai findet in Polozk  jedes Jahr das Mittelalter-Festival Rubon statt. In seinem Rahmen werden Wettspiele, Musik- und Tanzkonzerte, Nachstellung uralter Schlachten durchgeführt, bereichert durch einen thematisch gestalteten Jahrmarkt.

Im Sommer wird in Weiβrussland das älteste Mittsommerfest Iwan-Kupala gefeiert. Als Mittsommerfest werden die Feierlichkeiten zur Sommersonnenwende bezeichnet. Traditionell werden an dem Tag Arzneikräuter gesammelt und alte Sachen verbrandt. Es wird noch über das Feuer gesprungen und wahrgesagt. Ab 1996 feiert man am 3. Juli den Unabhängigkeitstag der Republik Belarus. Der 3. Juli ist ein gesetzlicher Feiertag. Auf Plätzen finden zahlreiche Paraden und Konzerte statt.

Anfang Herbst wird in ganz Weiβrussland das Ende der Erntezeit gefeiert – das sogenannte Doschinki mit Jahrmärkten und Feierlichkeiten. Ein gesetzlicher Feiertag , also, arbeitsfrei ist auch der 7. November – der Tag der Oktoberrevolution. Mitte Herbst beginnt in Theatern von Minsk, Polozk und anderen Kulturstädten die Spielzeit. Es werden auch Filmfestivals, Musik- und Choreografieabende durchgeführt.

Die wichtigsten Winterereignisse sind Weihnachten und Neujahr. Die Feierlichkeiten finden in allen Städten statt, auch in der belarussischen Weihnachtsmannresidenz in Belaweschskaja Puschtscha. Die milden Temperaturen im Januar ermöglichen dennoch, die Urlaubszeit und Ferien im Freien zu verbringen: in Kur- und Erholungsheimen oder Wintersportgebieten. Noch ein Winterfest ist der Valentinstag, der am 14. Februar gefeiert wird. In Weiβrussland fing man an, diesen Feiertag erst Anfang der 90er Jahre richtig zu feiern, doch ist er heutzutage unter allen Verliebten und Jugendlichen sehr populär.

Gesetzliche Feiertage

  • 15. März – Verfassungstag;
  • 9. Mai – Tag des Sieges (arbeitsfrei);
  • 3. Juli – Unabhängigkeitstag der Republik Belarus (Tag der Republik) (arbeitsfrei).

Allgemeine Feiertage

  • 1. Januar – Neujahr (arbeitsfrei);
  • 23. Februar – Tag des Verteidigers des Vaterlandes und der Streikräfte der Republik Belarus. Obwohl an dem Tag die Militärs im Mittelpunkt stehen, gilt dieser Tag in ganz Belarus als Männertag;
  • 8. März – Frauentag (arbeitsfrei). Der 8. März gilt als Frühlingsfest und der Tag, an dem man Frauen ehrt;
  • 1. Mai – Tag der Arbeit (arbeitsfrei). Der Maifeiertrag ist einer der populärsten Feiertage in Weiβrussland. An diesem Tag kann man viele Konzerte und Feierlichkeiten erleben. Viele feieren so, dass sie ein Picknick im Freien machen;
  • 7. November – Tag der Oktoberrevolution (arbeitsfrei)/

Religiöse Feiertage

  • 7. Januar – Weihnachten (orthodox) (arbeitsfrei/gesetzlicher Feiertag);
  • Nach dem neuen Gregorianischen Kalender – Ostern;
  • Nach dem alten Julianischen Kalender – Radunitsa (Totengedenktag) (arbeitsfrei/gesetzlicher Feiertag);
  • 2. November – Totengedenktag (katholisch);
  • 25. Dezember – Weihnachten (katholisch) (arbeitsfrei/gesetzlicher Feiertag).